Deutsche Gesellschaft für Demographie e.V.



DGD-Jahrestagung 2014

Vom 12.-14. März 2014 fand im Ernst-Reuter-Haus in Berlin (Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Straße des 17. Juni 112, 10623 Berlin) die Jahrestagung 2014 der DGD statt.

Dieses Tagung fand in Kooperation mit der Sektion Familiensoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie statt. Aus diesem Grund gibt es dieses Jahr zwei thematischen Schwerpunkte:

"Demografiestrategie – Work in Progress?"

"Das Potenzial amtlicher Daten für die demografische Forschung und die Familienforschung"

>> Tagungsprogramm

>> A4-Infoposter zur Jahrestagung



Mittwoch, den 12.3.2014

Eröffnung:

  • Robert Kaltenbrunner, Abteilungsleiter des Bundesinstituts für Bau-, Stadt– und Raumforschung Bonn (BBSR)- "Grußwort"
  • Tilman Mayer, Präsident der DGD - "Begrüßung, Einführung: Für eine Demografiestrategie plus ultra" [PDF]

Session Regionaldemografie I
Leitung: Steffen Maretzke, BBSR Bonn

  • Steffen Maretzke, BBSR Bonn - "Die Demografiestrategie der Bundesregierung: Ein Hoffnungsträger für viele Regionen, weil sie sie brauchen!" [PDF]
  • Susanne Dahm, Torsten Beck; pakora.net Karlsruhe - "Kooperationsraumkonzept - Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen langfristig sichern" [PDF]
  • Marion Kaps, Regionale Planungsstelle Nordthüringen, Kai Philipps, Serviceagentur Demografischer Wandel Erfurt - "Best Practice: Thüringer Demografieratgeber - Anregungen für die kommunale Praxis" [PDF]
  • Robert Nadler, Leibniz-Institut für Länderkunde Leipzig, Mirko Wesling, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Regionales Forschungsnetz IAB Sachsen - "Zunehmende Rückwanderung von Arbeitskräften nach Ostdeutschland" [PDF]

Grußwort

  • Günter Krings, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium Berlin

Session Migration I
Leitung: Sonja Haug, OTH Regensburg

  • Lenore Sauer, Andreas Ette; Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung Wiesbaden (BiB Wiesbaden); Barbara Heß, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Nürnberg (BAMF Nürnberg) - "Fachkräftemangel und Zuwanderung: Bleibeabsichten heutiger Arbeitsmigranten in Deutschland" [PDF]
  • Valentin Vogt, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt - "Migration in Deutschland: Makroökonomische Szenarioanalyse der Auswirkungen auf den Beitragssatz der gesetzlichen Rentenversicherung" [PDF]

To top


Donnerstag, den 13.3.2014

Session Migration II (Parallelsession)
Leitung: Sonja Haug, OTH Regensburg

  • Caroline Schultz, Alex Wittlif; Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration Berlin - "Zuwanderung aus der EU – Deutschlands Rückkehr als Einwanderungsland" [PDF]
  • Martin Kohls, Stefan Rühl; BAMF Nürnberg - "Migration nach Deutschland - Der aktuelle Migrationsbericht der Bundesregierung" [PDF]
  • Martin Kohls, Elisa Hanganu, Stephan Humpert; BAMF Nürnberg - "Neue Ost-West-Migration nach Deutschland? - Zuwanderung im Kontext von Freizügigkeit und Wirtschaftskrise am Beispiel Bulgariens und Rumäniens" [PDF]

Session Regionaldemografie II
Leitung: Steffen Maretzke, BBSR Bonn

  • Peter-Georg Albrecht, Hochschule Magdeburg-Stendal - "Entwicklung der Bürgerfreundlichkeit von Verwaltungen in der alternden Gesellschaft" [PDF]
  • Irene Iwanow, Marcus Müller; Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung Dresden - "Wechselwirkungen und Folgen kleinräumiger alters- und geschlechterspezifischer Wanderungsprozesse"
  • Ulrich Hehenkamp, Amt Britz-Chorin-Oderberg - "Ursachen, Folgen und Perspektiven des demografischen Wandels am Beispiel der Kleinstadt Oderberg" [PDF]


Keynote der italienischen Gesellschaft für Bevölkerungsforschung
(Associazione Italiana per gli Studi di Popolazione - AISP)
Leitung: Sonja Haug, OTH Regensburg

  • Antonella Guarneri, Romina Fraboni; ISTAT Rom - "Family and fertility dynamics in Italy: recent trends" [PDF]


Session Alterung – Produktivität
Leitung: Rembrandt Scholz, Max-Planck-Institut Rostock (MPIDF Rostock)

  • Michael Mühlichen, BiB Wiesbaden - "Regionale Mortalitätsunterschiede im deutschen Ostseeraum unter besonderer Berücksichtigung von Todesursachen und Verstädterung" [PDF]
  • Andreas Mergenthaler, Volker Cihlar, Frank Micheel, Jakob Schröber; BiB Wiesbaden - "Potenziale der 55- bis 70-Jährigen im Erwerbsleben: Ergebnisse eines aktuellen interdisziplinären Surveys des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung" [PDF]
  • Wolfgang Weiß, Universität Greifswald -  "Alter und Bildung – ein demosophischer Versuch" [PDF]

Session Geburtenentwicklung
Leitung: Jürgen Dorbritz, BiB Wiesbaden; Tilman Mayer, Universität Bonn

  • Olga Pötzsch, Statistisches Bundesamt Wiesbaden - "Wie wirken sich Aufschub und Nachholen der Geburten auf die Kohortenfertilität in Deutschland aus?" [PDF]
  • Wiebke Rösler, Humboldt-Universität zu Berlin - "Die überforderte Generation" [PDF]

To top


Gemeinsame Tagung der DGD mit der Sektion Familiensoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS)

Session: Fertilität
Leitung: Anja Steinbach, Universität Duisburg-Essen

  • Anja Vatterrott, Michaela Kreyenfeld; Universität Rostock - "Der Übergang zum zweiten Kind: ostdeutsche, westdeutsche und mobile Frauen im Vergleich"
  • Sandra Krapf, Katharina Wolf; MPIDF Rostock - "Assimilation des Geburtenverhaltens über verschiedene Generationen türkischer Migranten in Deutschland. Ergebnisse der Mikrozensen 2005 und 2009" [PDF]
  • Christin Czaplicki, Munich Center for the Economics of Aging (MEA) am Max Planck Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik (MPISOC); Julia Post, Technische Universität Berlin "SHARE-RV: Neues Analysepotenzial für die Fertilitäts- und Familienforschung" [PDF]
  • Alexander Mack, GESIS Mannheim - "Geburten in Nichtehelichen Lebensgemeinschaften im europäischen Vergleich. Potenziale und Beschränkungen des EU-SILC für die Analyse familialer Prozesse" [PDF]


Session Partnermarkt und Lebenslagen
Leitung: Corinna Onnen, Uni Vechta

  • Sebastian Pink, Thomas Leopold, Henriette Engelhardt; Universität Mannheim, European University Institute; Universität Bamberg - "Fertilität und soziale Interaktion am Arbeitsplatz: Verbreiten sich Geburten unter Kollegen?" [PDF]
  • Daniel Wiese, Jan Eckhard; Universität Heidelberg - "Die längsschnittliche Beschreibung und Analyse des Partnermarkts auf der Basis amtlicher Regionaldaten" [PDF]
  • Thomas Müller, IT.NRW - "Soziale Ungleichheit im Familienkontext" [PDF]

To top

Allianz Forum
Gabriele Doblhammer, Universität Rostock - "Junge Sozialwissenschaftler in einer alternden Gesellschaft - Themen der Zukunft"

„Allianz Nachwuchspreis für Demografie“ der DGD
Sonja Haug (DGD-Vizepräsidentin), Volker Deville (Allianz Direktor)
Verleihung und Laudationes
Grußwort des Parlamentarischen Staatssekretär Stefan Müller (MdB) Bundesministerium für Bildung und Forschung Berlin

To top


Freitag, den 14.3.2014

Session Kindertagesbetreuung und Elternerwerbstätigkeit
Leitung: Matthias Pollmann-Schuldt, WZB Berlin

  • Pia Schober, DIW Berlin; Christian Schmitt, Uni Bamberg - "Kindertageseinrichtungsausbau und subjektives Wohlbefinden von Eltern" [PDF]
  • Dana Müller, FDZ IAB; Daniela Grunow, Universität Frankfurt - "Die Analyse von Erwerbsverläufen von Müttern mit Hilfe administrativer Daten der Bundesagentur für Arbeit und des IAB" [PDF]
  • Jeannette Bohr, GESIS Mannheim - "Zwischen Wahlfreiheit und ökonomischer Notwendigkeit: Eine Mikrozen-susanalyse egalitärer Erwerbspräferenzen von Müttern im Paar- und Familienkontext" [PDF]
  • Esther Geisler, Universität Rostock - "Auf dem Weg zum adult worker model? Das Erwerbsverhalten alleinerzie-hender Mütter in Großbritannien, Ost- und Westdeutschland"

Amtliche Daten – methodische Aspekte
Leitung: Rembrandt Scholz, MPIDF Rostock

  • Andrea Lengerer, GESIS Mannheim - "Gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften im Mikrozensus. Erhebungsmethode und Datenqualität"fileadmin/dgd/meeting2014/slides/Lengerer_DGD_Jahrestagung_2014.pdf
  • Heike Wirth, GESIS Mannheim - "Kinder unter 6 Jahren in EU-SILC und Mikrozensus - Eine vergleichende Betrachtung der soziodemografischen und sozioökonomischen Elternmerkmale" [PDF]
  • Helmut Willems, Andreas Heinz; Uni Luxemburg - "Die aktuellen Familienkonzepte der Europäischen Kommission und ihre Umsetzung in den Volkszählungen 2011 - Ein Erfahrungsbericht aus Luxemburg"

Abschließende Podiumsdiskussion - Demografiestrategie am Ende?
Leitung: Josef Schmid
Diskutanten: Steffen Maretzke (BBSR Bonn), Clemens Tesch-Römer (DZA Berlin), Martin Werding (Ruhr-Universität Bochum)

To top